Wolfram (W)

Wolfram (W) ist ein Übergangsmetall und nach Gold das schwerste aller Metalle. Es ist korrosionsbeständig und leitfähig.

Im Handy wird es genutzt, um den Vibrationsalarm bei eingehenden Anrufen und Nachrichten auslösen zu können. Die Vibration wird durch einen kleinen Motor erzeugt, an dem unterschiedlich schwere Gewichte sitzen und in Schwingung gebracht werden.

Da Wolfram bei geringer Masse ein relativ hohes Gewicht hat, eignet es sich gut, um mit wenig Materialeinsatz eine ungleiche Massenverteilung, die auch als Unwucht bezeichnet wird, hervorzurufen.

Der Abbau von Wolfram ist sehr aufwendig. Zudem ist die Nachfrage hoch, sodass es zu den kritischen Metallen gezählt wird. China, die USA und Bolivien gehören zu den Ländern, in denen am meisten Wolframerze abgebaut werden. Der Abbau in den Minen erfolgt teilweise unter schlechten Arbeitsbedingungen und kann bei den Menschen Gesundheitsschäden verursachen: Bei Kontakt mit Wolfram kann es zu Reizungen der Haut und der Augen kommen, durch Einatmen reizt es Lunge und Schleimhäute.