Technik

Wie ist ein Mobilfunknetz aufgebaut? Welche Technologien gibt es? Neue Anwendungen und das veränderte Nutzungsverhalten sorgen für eine hohe Dynamik. Fakten rund um die Technik, die Netzplanung und den Netzaufbau finden sie hier.

Aktuelles aus dem Bereich Technik

Der aktuelle Ausbau der Funknetze sowohl mit weiteren 4G-Kapazitäten als auch mit 5G führt dazu, dass mehr Komponenten der Mobilfunkstandorte per Software gesteuert werden – Fachleute sprechen von einer „Virtualisierung der Funktechnik“.

Die Bundesnetzagentur hat jetzt eine Karte zur aktuellen Mobilfunkversorgung in Deutschland veröffentlicht. Diese zeigt, dass zum aktuellen Zeitpunkt 96,5 Prozent der Fläche in Deutschland von mindestens einem Mobilfunknetzbetreiber mit 4G (LTE) versorgt sind.

Welche Infrastruktur wird für die mobile Datenübertragung benötigt? Wie funktioniert Mobilfunk? Was ist neu bei 5G und welche Anwendungen sind möglich?

Derzeit bauen die deutschen Mobilfunknetzbetreiber sowohl ihre LTE- (4G) als auch die 5G-Netze unter Hochdruck aus.

Derzeit investieren die Netzbetreiber in Deutschland stark in den Ausbau der Netze. Sowohl 4G- als auch 5G-Mobilfunkstandorte werden neu errichtet oder an vorhandenen Standorten zusätzlich ergänzt.

Die Bundesnetzagentur hat im April 2020 ihre Statistik der Funkanlagenstandorte in Deutschland aktualisiert: Ende 2019 beträgt die Zahl der Antennenstandorte 81.282.

Der Ausbau von 5G in Deutschland ist gestartet.  Das wirft Fragen auf: Werden bald noch mehr Mobilfunkantennen gebaut? Wo und wofür? Wie werden die Kommunen informiert? Welche Anwendungen werden durch 5G ermöglicht?

Immer häufiger ist von sogenannten Campus-Netzen die Rede. Was genau sind Campus-Netze? Wer nutzt sie und wofür?

Was passiert eigentlich, wenn die neueste Mobilfunk-Generation, 5G, in Deutschland aufgebaut wird? Ist 5G gefährlich? Schadet es meiner Gesundheit?

Die Vernetzung von Maschinen und Geräten in der Industrie schreitet rasch voran. 5G ist daher insbesondere bei Industrieanwendungen gefragt.