Aktuelles

Mehr Komfort und Lebensqualität, mehr Sicherheit durch die Vernetzung von Alarmanlagen und Videoüberwachung sind die Hauptgründe für die steigende Zahl der Smart-Home-Nutzer von 37 Prozent im letzten Jahr auf 41 Prozent in 2021.

Verschwörungsmythen greifen seit Beginn der Pandemie verstärkt um sich: Sie reichen von QAnon über den Great Reset bis hin zu Covid 19 und 5G.

Beim Ausbau ihrer 5G-Versorgung setzen alle deutschen Mobilfunkbetreiber auf unterschiedliche Teile des für Mobilfunk vorgesehenen Spektrums.

Wer selbst auf dem Land lebt oder dort Verwandte hat, kennt das Problem: Eine Person in der Familie bekommt eine schwere chronische Erkrankung und die ganze Verwandtschaft ist damit beschäftigt, deren medizinische Versorgung durch Fahrdienste und T

Digitale Rezepte, elektronische Dokumente wie Impfpass oder die digitale Patientenakte, diese Anwendungen stehen auf der Wunschliste der Bürgerinnen und Bürger weit oben.

Smart Farming ist eines der Schlagwörter, wenn es um innovative 5G-Anwendungen geht. Interessant ist, welche smarten Anwendungen heute schon funktionieren und wie sie sich mit neuen leistungsfähigeren Mobilfunknetzen weiterentwickeln.

Das über Festnetze abgewickelte Gesprächsvolumen war bis zum Jahr 2019 rückläufig. Im Pandemie-Jahr 2020 gab es mit insgesamt etwa 104 Mrd. Gesprächsminuten wieder ein höheres Gesprächsvolumen über Festnetze. Über die Mobilfunknetze in Deutschland wurden rund 155 Mrd.

Die deutschen Mobilfunknetzbetreiber haben sich selbst ehrgeizige Klimaziele gesetzt: Ziel der Unternehmen ist ein klimaneutraler Betrieb der Telekommunikationsnetze. Dies betrifft sowohl den direkten Betrieb von Netz und Rechenzentren als auch die gesamte Wertschöpfungskette.

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat in Kooperation mit dem Onlineportal Informationszentrum Mobilfunk einen Informationsbaukasten für Kommunen entwickelt.