Neue Info-Broschüre zu elektromagnetischen Feldern

Die Umweltschutz-Kompetenzzentren von Baden-Württemberg und Bayern haben Anfang des Jahres 2020 die Broschüre „Elektromagnetische Felder im Alltag“ überarbeitet und aktualisiert. Sie soll der interessierten Öffentlichkeit allgemein verständlich und faktenorientiert den Kenntnisstand über Eigenschaften und Wirkungen elektromagnetischer Felder vermitteln. Noch verbleibende offene Fragen werden in den wissenschaftlichen Zusammenhang eingeordnet. Die beiden Länder führen in der Broschüre die Länder-Erfahrungen mit nationalen und internationalen Erkenntnissen zusammen.

Beleuchtet werden dabei natürliche elektromagnetische Felder ebenso wie niederfrequente und statische Felder bis hin zu den hochfrequenten Feldern. Im Bereich der Hochfrequenz gibt es Informationen zu Mobilfunk, BOS-Digitalfunk, Rundfunk, Richtfunk und Amateurfunk. Weitere Anwendungen wie DECT-Telefone, WLAN oder Warensicherungssysteme sind ebenfalls berücksichtigt.

Auch das Monitoring der elektromagnetischen Felder in Bayern und Baden-Württemberg wird in der Broschüre erläutert. Die biologischen Wirkungen, die Empfehlungen internationaler Expertenkommissionen sowie die ausführliche Erläuterung der Grenzwertempfehlungen runden diese mit rund 140 Seiten umfangreiche Informationsbroschüre ab.