Klima schonen - Smartphones länger nutzen

Eine Verlängerung der Lebensdauer von Smartphones und anderen elektronischen Geräten wie Notebooks, Waschmaschinen und Staubsaugern um nur ein Jahr würde der EU so viel CO2-Ausstoß ersparen, wie wenn zwei Millionen Autos von den Straßen genommen würden, so das Ergebnis einer neuen Studie. In der Studie, die vom Europäischen Umweltbüro (EEB) veröffentlicht wurde, haben Experten die Klimavorteile der längeren Nutzung von elektronischen Geräten untersucht.  

Die Untersuchung ergab, dass eine Verlängerung der Lebensdauer des EU-Bestands an Smartphones, Notebooks, Waschmaschinen und Staubsaugern um fünf Jahre bis 2030 jährlich fast 10 Millionen Tonnen CO2  einsparen würde. Dies entspricht einer Stilllegung von fünf  Millionen Autos, was ungefähr der Anzahl der in Belgien zugelassenen Fahrzeuge entspricht. Selbst eine Verlängerung der Nutzung um nur ein Jahr würde zu einer jährlichen Einsparung von vier Millionen Tonnen Emissionen führen. Das ist in etwas so viel wie alle dänischen Autos (2 Millionen) pro Jahr produzieren.

Diese hohen Zahlen sind auf den enormen Energie- und Ressourcenaufwand zurückzuführen, der bei der Herstellung und dem Vertrieb neuer Produkte sowie bei der Entsorgung alter Produkte anfällt. Die Klimaauswirkungen der sogenannten Nichtnutzungsphasen würden in der Produktpolitik häufig übersehen, so das Fazit der Studie. Bisher konzentriere sich die Gesetzgebung auf die Reduzierung des Energieverbrauchs und nicht auf die Produktion. 

Zahlen und Fakten zu Smartphones:

Der gesamte Lebenszyklus der europäischen Smartphones verursacht jährlich 14 Millionen Tonnen CO2. Eine Verlängerung ihrer Lebensdauer um nur ein Jahr würde mehr als zwei Millionen Tonnen Emissionen einsparen.

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Smartphones in Europa beträgt drei Jahre bei einem Jahresumsatz von fast 211 Millionen Einheiten. Laptops halten etwa sechs Jahre, Waschmaschinen und Staubsauger 11,4 bzw. 6,5 Jahre.
 
Das Europäische Umweltbüro ist eine Nichtregierungsorganisation, die 1974 in Brüssel gegründet wurde. Es ist ein Dachverband von über 140 Umweltorganisationen aus ganz Europa. Das EEB ist dem Ziel verpflichtet, die Umwelt in Europa zu schützen und zu verbessern.