Fortschreibung der Selbstverpflichtung der Mobilfunknetzbetreiber gegenüber der Bundesregierung

Die deutschen Mobilfunknetzbetreiber setzen ihre freiwillige Selbstverpflichtung gegenüber der Bundesregierung aus dem Jahr 2001 fort. Damit leisten sie auch künftig einen aktiven Beitrag zur Vorsorge und Aufklärung im Themenfeld Mobilfunk. Ziel der Selbstverpflichtung ist es, die Zusammenarbeit mit den Kommunen beim Netzausbau und die umfangreiche Verbraucherinformation fortzusetzen. Zudem verpflichten sich die Netzbetreiber, weitere, unabhängige Forschungsvorhaben der Bundesregierung zu den Auswirkungen elektromagnetischer Felder des Mobilfunks finanziell zu unterstützen.

Quelle

IZMF

Datum

Juni 2008