Digitalisierung im Einklang mit der Umwelt

EU-Ökodesign-Richtlinie

Smartphones und Tablets sollen durch neue Regeln auf EU-Ebene ein längeres Leben bekommen. Im Rahmen der EU-Ökodesign-Richtlinie soll vorgeschrieben werden, dass Hersteller Akkus und Displays austauschbar machen müssen und für eine Mindestfrist Ersatzteile oder Updates anbieten müssen. Das BMU setzt sich in diesem Rahmen auch für eine sogenannte Garantieaussagepflicht ein. "Hersteller sollen künftig sagen müssen, wie lange ihr Produkt garantiert halten wird. Dann wissen die Kundinnen und Kunden beim Kauf gleich, woran sie sind", so die Ministerin.

Mobilfunkinfrastruktur ökologisch ausbauen

Die 5G-Technik und der damit verbundene Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur bringt auf der einen Seite einen erhöhten Energie- und Rohstoffbedarf mit sich, auf der anderen Seite ermöglicht die mobile Vernetzung erhebliche Potentiale zum Beispiel bei Mobilität, Landwirtschaft und industrieller Produktion. Der erhöhte Energiebedarf resultiere unter anderem durch den Betrieb paralleler Mobilfunknetze und -infrastrukturen. Um weitere Handlungsempfehlungen zu erarbeiten, führen BMU und Umweltbundesamt eine umweltbezogene Technikfolgenabschätzung durch.