5G-Film: Netzaufbau und Anwendungen

Der Ausbau von 5G in Deutschland ist gestartet.  Das wirft Fragen auf: Werden bald noch mehr Mobilfunkantennen gebaut? Wo und wofür? Wie werden die Kommunen informiert? Welche Anwendungen werden durch 5G ermöglicht? Antworten auf diese Fragen liefert der neue Erklärfilm des Informationszentrums Mobilfunk, in rund drei Minuten gibt es verständliche Erläuterungen rund um die fünfte Mobilfunkgeneration.

Der Fokus des Films liegt auf den Anwendungen: Von der Kommunikation zwischen Autos insbesondere zur Vermeidung von Unfällen bis zum Notfallmanagement, wo Informationen mit 5G sehr schnell vom Rettungswagen aus an das Krankenhaus übermittelt werden und die Behandlung dadurch optimiert wird. Telemedizinische Lösungen oder die Betreuung von demenzkranken Patienten, die mit Hilfe von VR-Brillen eine digitale Zeitreise in die Vergangenheit machen können sind nur einige der Beispiele, wie 5G genutzt werden kann.  Für alle Anwendungen sind Zuverlässigkeit, hohe Datenraten und eine hohe Kapazität erforderlich. Datenraten im Bereich bis zu 10 Gigabit pro Sekunde und kurze Antwortzeiten der 5G-Technologie ermöglichen dies. 5G ist eine neue Entwicklungsstufe im Mobilfunk, die in vielen Lebensbereichen die Digitalisierung unterstützt. Die schnelle mobile Datenübertragung ist die Grundlage für neue Anwendungen in der Telemedizin, bessere Serviceangebote und neue Wege der Zusammenarbeit im privaten wie im beruflichen Umfeld.