5 Tipps zur längeren Smartphone-Nutzung

Die Anschaffung eines neuen Smartphones alle zwei Jahre ist nicht nur teuer, sondern verbraucht auch eine ganze Menge an Ressourcen und schadet so der Umwelt. Doch wie kann die Lebensdauer eines Smartphones verlängert werden? Wir haben dafür fünf einfache Tipps zusammengestellt:

1 Akku richtig laden

Akkus in modernen Smartphones altern schneller, wenn sie falsch geladen werden. Wer die Ladekapazität immer zwischen 10 und 90 Prozent (optimal zwischen 20 und 80 Prozent) hält, kann die Lebensdauer seines Akkus erhöhen. Smartphoneakkus sollten also weder komplett entladen noch maximal aufgeladen werden. Wichtig ist es, das Smartphone nicht an der Steckdose zu lassen oder über Nacht aufladen, da der dauerhafte Stromzufluss dem Akku schadet. Ebenfalls problematisch ist es, das Handy beim Aufladen zu nutzen, da dabei der Akku gleichzeitig aufgeladen und entladen wird.

2 Einstellungen optimieren und damit den Akku schonen

Es gibt eine Reihe von Einstellungen, die helfen, dass das Smartphone weniger Energie verbraucht und damit den Akku schonen. Zum Beispiel spart es Energie, wenn über WLAN auf das Internet zugegriffen wird. Allerdings sollte das WLAN ausgeschaltet werden, wenn keines verfügbar ist, sonst kostet die ständige Suche nach einem WLAN-Netz Energie. Mit den richtigen Einstellungen beim Energiesparmodus, der Bildschirmhelligkeit und den Ortungsdiensten kann ebenfalls eine Menge Energie gespart werden. Je heller der Bildschirm leuchtet, desto mehr Strom wird verbraucht. Einfacher Tipp: Die Helligkeit auf 50 Prozent reduzieren und schon hält der Akku viel länger. Ordnungsdienste verbrauchen viel Strom, werden aber nicht immer benötigt. Deswegen ist es sinnvoll, diese auszuschalten, wenn sie nicht gebraucht werden. Der Verzicht auf Push-Nachrichten kann ebenfalls sinnvoll sein, wenn es darum geht, die Akkulaufzeit zu verlängern. Apps, die einfach nur weggeklickt werden, sind nicht automatisch geschlossen, sondern laufen im Hintergrund weiter. Deshalb sollten diese unbedingt regelmäßig geschlossen werden.

3 Schutz des Smartphones

Zur Verlängerung der Lebensdauer des Smartphones gehört der richtige Schutz: Eine passende Hülle und eine Panzerglasfolie schützen das Gerät zuverlässig und verlängern so die Lebensdauer. Ebenfalls wichtig ist es, das Smartphone von Extremtemperaturen fernzuhalten: Überhitzung oder Unterkühlung schaden dem Gerät.

4 Reparatur

Ist der Akku kaputt oder das Display beschädigt, empfiehlt es sich durchaus, diese Teile zu ersetzen. Bevor das Smartphone ersetzt wird und ein neues gekauft wird lohnt es sich zu prüfen, ob es nicht doch reparieren lässt. Fachgeschäfte für Reparaturen gibt es mittlerweile fast überall, möglich ist auch die eigene Reparatur mit Internet-Reparaturanleitungen.

5 Markt für gebrauchte Smartphones nutzen

Und selbst wenn einmal die Entscheidung gefällt wird, sich ein neues Gerät anzuschaffen. Man kann die genutzten Geräte für einen guten Preis als gebrauchte Handys verkaufen. Die durchschnittliche Nutzung dieser Smartphones liegt bei gut und gerne 4 Jahren und mehr.

Gleichzeitig gibt es viele geprüfte und generalüberholte Geräte, zum Teil mit Garantie, zum Kauf. Sollte das Smartphone gar nicht mehr funktionieren, gehört es nicht in den Hausmüll, sondern ins Recycling.