Handover

Der Begriff bezeichnet die automatische und unterbrechungsfreie Übergabe eines Gespräches von einer Funkzelle an die nächste.

Um zu entscheiden, wann eine Weitergabe der Verbindung erforderlich ist, wird die Übertragungsqualität einer Verbindung gemessen. Der Zellenwechsel wird dann eingeleitet, wenn ein bestimmter Schwellenwert unterschritten wird beziehungsweise ein Wechsel der Funkzelle eine Verbesserung der Übertragungsqualität erwarten lässt. Den Funkzellenwechsel kann ein Mobiltelefon (dezentrales Handover) oder eine Basisstation (zentrales Handover) einleiten.